Sony Logo
Skip to main content

Meghan Trainor

"Thank You" – ihr zweites Album ist da!

04.05.2016

Mit "Thank You" veröffentlicht die Grammy-Preisträgerin Meghan Trainor ihr mit Spannung erwartetes Follow-Up-Album zu ihrem Multiplatin-Debüt "Title", das im Januar 2015 erschien und Platz eins der britischen und US-amerikanischen Charts erreichte. Der Longplayer enthält neben dem aktuellen Hit "No" (u.a. Platz drei in den USA, Top Ten in Australien, Österreich, Spanien, Kanada, Platz 12 in Deutschland) und der neuen Single "Me Too" (in der Deluxe Version) 13 weitere Songs, darunter Kollaborationen mit Yo Gotti (bei dem Song "Better"), Lunchmoney Lewis ("I Love Me"), R. City ("Thank You") und Meghans Mutter Kerri Trainor ("Mom"). Die 22-jährige Sängerin, Songwriterin und Multiinstrumentalistin produzierte das Album zusammen mit Ricky Reed (Jason Derulo, Pitbull, Twenty One Pilots u.a.). Darüber hinaus arbeiteten das New Yorker Produzenten-Team The Elev3n (Sean Kingston, Karmin etc.), Tommy Brown (Fifth Harmony, Chris Brown etc.), Ryan Tedder und Jason Derulo an einigen Songs mit.  

Grammy für die beste Newcomerin

Nach eineinhalb Jahren auf der Karriere-Überholspur des Musikbusiness folgte für Meghan Trainor am 15. Februar 2016 die vorläufige Krönung: im Staples Center in Los Angeles wurde sie völlig verdient in der Kategorie "Best New Artist" mit einem Grammy ausgezeichnet. Der unaufhaltsame Aufstieg der aus Nantucket, Massachusetts, stammenden Musikerin begann im Juni 2014 mit der Veröffentlichung der Single "All About That Bass", die weltweit Platz eins der Charts erreichte (u.a. in Großbritannien, USA und Deutschland). In den USA erhielt "All About That Bass", das für zwei Grammys nominiert war, 9-fach Platin. Mit dem Album "Title", das sich alleine in den USA mehr als eine Million Mal verkaufte und den Single-Hits "Lips Are Movin" (4-fach Platin in US), "Dear Future Husband" (2-fach Platin) und "Like I’m Gonna Lose You" (feat. John Legend, 2-fach Platin) setzte Trainor die sensationelle Erfolgsgeschichte im gesamten Jahr 2015 hindurch fort. "Title" war mit 900 Millionen Streams eines der weltweit meistgestreamten Alben des Jahres 2015. Auf VEVO verzeichnen ihre Videos bislang mehr als zwei Milliarden Views.

 

Weitere aktuelle News


Newsletter

DEMO