Sony Logo
Skip to main content

Chris Brown

Heartbreak On A Full Moon

03.11.2017

Zwei lange Jahre mussten seine Fans auf den Follow-Up zum 2015er-Album "Royalty" warten, nun legt US-Superstar Chris Brown mit "Heartbreak On A Full Moon" gleich ein Doppelalbum mit sage und schreibe 45 (!) Songs vor.

Namhafte Gäste & echte Hit-Singles

Unter den musikalischen Gästen, die sich im Tracklisting des achten Longplayers des Grammy-Preisträgers tummeln, finden sich u.a. Jhene’ Aiko, Lil Yachty, Gucci Mane, Yo Gotti, Kodak Black, Future, Ty Dolla $ign und Young Thug. In den vergangenen Monaten waren einige Songs des Albums (in den USA) bereits vorab als Singles erschienen, darunter "Grass Ain't Greener", "Party" (featuring Usher und Gucci Mane), "Privacy", "Pills & Automobiles" (featuring Yo Gotti, A Boogie wit da Hoodie & Kodak Black) und der von A1 Bentley, Pip Kembo und BHam produzierte Dancehall-Track "Questions". 

Blick zurück auf eine steile Karriere 

Kaum zu glauben, aber wahr: Der erst 28-jährige Sänger und Songwriter hat mittlerweile schon zwölf Jahre Musikbusiness auf dem Buckel. In der Folge seiner ersten Hitsingle "Run It!", die 2015 Platz eins der US Charts und die Top 5 der Offiziellen Deutschen Singlecharts erreichte, verkaufte er weltweit mehr als elf Millionen Alben, 75 Millionen Downloadtracks und seine Songs verzeichnen bis dato mehr als zehn Milliarden Audio- und 6,6 Millionen Videostreams. Sechs seiner Singles erreichten Platz eins in den US Billboard Charts, dreizehn die Top Ten. Neben einem Grammy für sein Album "F.A.M.E." wurde er außerdem mit über vierzig weiteren Awards ausgezeichnet, darunter dem Billboard Music Awards für "Artist of the Year" (2006) und "Top R&B Artist" (2012), vier BET Awards und MTV Video Music Awards.

Weitere aktuelle News


Newsletter

DEMO