Weiter zum Main Content

Alan Parsons Project

Collector's Edition zum 35. Jahrestag von Eye in the Sky

01.12.2017

Legacy Recordings, die Katalogabteilung von Sony Music Entertainment, feiert den 35. Jahrestag der Erstveröffentlichung von "Eye in the Sky", dem Meisterwerk des Alan Parsons Project aus dem Jahr 1982. Zu diesem Anlass ist der der Longplayer am 17. November als ultimatives Deluxe-Boxset mit seltenem und bislang unveröffentlichtem Songmaterial erschienen.

Ein Album wie ein Blick in die Zukunft

"Eye in the Sky" ist das sechste Studiowerk des Alan Parsons Project, ein vielschichtiges und zeitloses Kleinod, das in Zusammenarbeit von Alan Parsons mit dem im Dezember 2009 verstorbenen Eric Woolfson entstand. Der Titel des Konzeptalbums bezieht sich auf das Überwachungssystem eines Spielkasinos, aber auch auf Satelliten, die die Erde umkreisen oder das Auge des ägyptischen Lichtgottes Horus. Die Songs der LP sind eine Art musikalische Meditation über das Thema verschiedener Glaubenssysteme. Dabei ist es bemerkenswert festzustellen, wie die Macher von Eye in the Sky in ihren Kompositionen vorausahnten, in welche Richtung sich Kunst, Religion, Politik und Kultur im 21. Jahrhundert entwickeln würden.

Das hat die Jubiläums-Edition zu bieten:

Das Jubiläums-Boxset enthält 4 CDs (CD1: Original Album in der Expanded Version plus Bonustracks; CD 2: Eric Woolfsons "Soundwriting Diaries"; CD 3: Bisher unveröffentlichtes Bonusmaterial; CD 4: Die Blu-ray-Fassung des Originals in 5.1 Surround Sound und Stereo HD). Darüberhinaus finden sich im Set 2 Vinyl-LPs (Original-Album auf vier LP-Seiten, gemischt in den Abbey Road Studios von Miles Showell) und ein Replikat einer Promo-Scheibe des Jahres 1982 auf Flexi-Disc. Dazu kommt ein 60-seitiges Hardcover-Booklet mit eigens für diese VÖ erstellten Essays, bislang unveröffentlichtem Bildmaterial aus Eric Woolfsons persönlichem Archiv und neuen Interviews mit den an der Albumproduktion beteiligten Musikern. Ein Posternachdruck (Original von 1982), eine Postkarte und ein in Goldfolie geprägtes Horus-Auge auf der Frontseite der Box sind weitere Highlights des Sets.

Sämtliches neu entdecktes Bonusmaterial auf "Eye in the Sky" wurde liebevoll und sorgfältig restauriert, um allen Fans bestmöglichen und zeitgemäßen Hörgenuss zu garantieren.

Die Highlights der Collector's Edition in Alan Parsons Worten:

Alan Parsons zeigt sich begeistert: "Es war wunderbar, die Mehrspuraufnahmen von 'Eye in the Sky' zum ersten Mal seit 35 Jahren wieder in der rohen, noch nicht abgemischten Fassung zu erleben. Wir haben damals natürlich vieles eingespielt, das im finalen Mix nicht mehr zu hören war. Diese nicht verwendeten Aufnahmen sind als Bonusmaterial auf dem Boxset zu hören und verschaffen dem Fan einen hochinteressanten Blick hinter die Kulissen.
Für die audiophilen Hörer gibt es ebenfalls gute Nachrichten: auf der Collector's Edition findet sich ein neuer 5.1 Sourround Mix, der mir persönlich unglaublich gut gefällt. Dazu kommt ein Stereo HD-Mix, der auf dem Original-Analog-Master basiert und parallel zum digitalen Mix aufgenommen wurde."

Wie die Alben "I Robot" oder "The Turn of a Friendly Card" erreichte auch "Eye in the Sky" Platinstatus und enthält einige der größten Hits des Alan Parsons Project. Dazu gehört der von Woolfson gesungene Titeltrack und natürlich "Sirius", das das Basketballteam der Chicago Bulls zur Stadionhymne erkoren hat und regelmäßig auch bei anderen großen sportlichen Veranstaltungen in den USA gespielt wird.

Weitere aktuelle News


Newsletter