Sony Logo
Skip to main content

Biographie

Als Pete Wolf vor zwei Jahren zum ersten Mal mit seiner Band ins Rampenlicht trat, war das Rätselraten riesig: Die gesamte deutsche Musikszene fragte sich, wer wohl hinter dieser seltsam bekannten Stimme und den vertraut wirkenden, powervollen Gesten steckt. Schon bald war klar, dass es sich bei dem charismatischen Rocker im lässigen Trucker-Look um niemand Geringeren als Schlager-Ikone Wolfgang Petry handelt. Den Weg, den "Wolle" 2017 als Pete Wolf auf seinem gefeierten Debütalbum begonnen hat, den setzt er nun mit seinem Alter Ego und dem brandneuen Longplayer "2084" fort!

Rein thematisch erzählt die Pete Wolf Band auf "2084" von kleinen und von großen Momenten, die das Leben prägen. Momenten, die ihre Spuren in unserem Dasein hinterlassen, die uns verändern, die unseren Horizont erweitern, die uns aber auch manchmal wieder die Wichtigkeit all der kleinen Dinge auf dieser Erde vor Augen führen. Mit fast 70 Jahren präsentiert Wolfgang Petry seinen Fans eine ganz neue, bisher noch weitgehend unbekannte Facette seines Schaffens. Eine andere Seite, wie er schon im Opener "Another Life" erklärt: "It's another life and another way. Like a brand new day. Changes are waiting for me." Pete Wolf hat absolut nichts zu bereuen, dafür aber jede Menge zu erzählen. Mal funky und ein wenig Jazz-inspiriert wie auf der ersten Vorab-Single "And If", dann wieder nachdenklich-reflektiert auf der opulenten Poprock-Ballade "The River", Hardrock-beeinflusst auf dem packenden "Behind The Hero", als ewig-suchender Bluesrock-Tramp auf "Not Coming Home" oder rockig-treibend wie auf dem Titeltrack von "2084", der von George Orwells dystopischem Roman "1984" inspiriert wurde. Und schließlich findet sich mit dem sehnsüchtigen Midnight-Blues "Strung Out (The Bus)" ein Song, mit dem Pete Wolf eine ganz besondere Geschichte erzählt.

Pete Wolf hält sich und der Welt einen Spiegel vor. 14 Songs, auf denen er persönliche Befindlichkeiten wie seinen Drang nach Freiheit und Veränderung, die immerwährende Suche nach Liebe oder das Hadern mit dem eigenen Schicksal thematisiert. Aber auch universelle Themen wie Abschied, Vergänglichkeit, Macht- und Geldgier sowie das beängstigende Fortschreiten der Zerstörung dieses Planeten haben ihren festen Platz auf "2084" gefunden. Pete Wolf meldet sich aus dem Jahr 2084, in dem die Menschheit am Rande der endgültigen Auslöschung steht. Doch noch ist es nicht zu spät. Noch hat diese Zivilisation eine kleine Überlebenschance, wenn wir die Augen öffnen und beginnen zu handeln. "Ich mag das Wort Botschaft eigentlich nicht", so Pete Wolf über sein Album. "Doch ich würde mir wünschen, dass sich jeder Hörer vor Augen führt, wie es 2084 vielleicht auf diesem Planeten ausschauen könnte. Was jeder einzelne dazu beitragen kann, diesen Ort für seine Kinder und Kindeskinder auch in Zukunft noch lebenswert zu erhalten." Eine Thematik, die sich auch auf dem kunstvoll gestalteten Cover-Artwork zu "2084" wiederfindet, in dem sich die vier Elemente Luft, Erde, Wasser und Feuer mit den wichtigsten Schlüsselbegriffen aus den neuen Songs zu einem symbolträchtigen Ganzen verbinden. Abgerundet wird "2084" durch von Pete Wolf und Mary Susan Applegate verfasste Kurzgeschichten in deutscher und englischer Sprache, die auf den einzelnen Songs aufbauen. Ein ganz besonderes Album in einer ganz besonderen Zeit. Aufgenommen von einem ganz besonderen Künstler.

Das neue Studioalbum "2084" der Pete Wolf Band ist ab 06.12.2019 überall als CD, limitierte 2LP Vinyl, Download sowie auf allen Streaming-Plattformen verfügbar. Zudem ist das Album als 2CD Premium-Edition exklusiv bei Amazon mit vertonten Kurzgeschichten in deutscher Sprache erhältlich.

Newsletter

DEMO